2003
Bezirkspokal
Südb. Mannsch.-Meisterschaften
Top 24-Rangliste
2004
Bezirksrangliste
Bezirksmeisterschaften  
2005
2. Bezirksrangslistenturnier 
Eltern/Kind Turnier
Top 24 Schüler U14
Pokal
Top 24 Schüler U15
Südb. Mannsch.-Meisterschaften
Schüler-Pokal Endspiel
Rangliste Ba-Wü 2005
Südbad. Einzelmeisterschaften
2006
Dreikönigs-Turnier
2. Bezirksranglistenturnier
Mini-Meisterschaften
Bambini-Runde
Ehrung für langj. Mitglieder
3. Bezirksranglistenturnier
Bezirks-Minimeisterschaften
Damen C-Pokal
TOP 16 in Whyl
Schüler-Pokal
Südbad. Einzelmeisterschaften
1. Bezirksranglistenturnier
2007
Team Cup 2007
Endrangliste Jungen U18
TT-Showkampf in Ötigheim
GTM-H Winterrunde
Ferienspass
GTM-H Sommerrunde
Bezirksmeisterschaften
Jugend-Vereinsmeisterschaften
Vereinsmeisterschaften Erw.
2008
Team Cup 2008
Abschlussbericht Schüler 2
Turnier der "Ehemaligen"
GTM-H Sommerrunde
   
2009
Team Cup 2009
Herren-Vereinsmeister 2009
Vereinsmeister im Doppel
Schüler-Vereinsmeisterschaften
Jungen gegen Herren 3
Mini-Meister 2009
2010
Ferienspass 2010
Bezirksrangliste 2010
 
2011
Team Cup 2011
 
 
2012
GTM Winterrunde
Freundschaftsspiel gegen Ulm
 
2014
GTM Winterrunde
 
 
2015
Vereinsmeisterschaften
 
 

Vereinsmeisterschaften 2015 – Jürgen Kölmel und Regina Ihli/Bruno Kistner

Insgesamt 12 Teilnehmer haben sich am Samstag, 09.05. morgens um 9 Uhr in der Halle eingefunden, um nach längerer Abstinenz wieder einmal den Vereinsmeister auszuspielen. Turnierleiter Bruno Kistner hat das Feld in zwei Gruppen eingeteilt, in welchen jeder gegen jeden spielte. In der Gruppe 1 ging es sehr eng zu, denn gleich drei Spieler (Matthias Konrad, Bruno Kistner und Josef Vraschda) hatten eine Bilanz von 4:1, sodass am Ende das Satzverhältnis entscheidend war; Matthias und Bruno hatten am Ende die Nase vorne. In der zweiten Gruppe ging es deutlicher zu, denn hier gewann Jürgen Kölmel ohne Spiel- und Satzverlust, zweiter wurde Thomas Grau, der lediglich das Spiel gegen Jürgen verloren hat. In den Halbfinalpaarungen setzten sich dann Matthias (gegen Thomas) und Jürgen (gegen Bruno) durch. Jürgen war an dem Tag nicht zu stoppen und gewann auch das Endspiel gegen Matthias deutlich mit 3:0 und stand somit als verdienter Vereinsmeister 2015 fest. Das Spiel um Platz drei konnte Bruno für sich entscheiden.

Nachmittags stand dann der Doppel-Wettbewerb auf dem Programm; insgesamt fanden sich 14 Spielerinnen und Spieler ein; die „stärkeren“ Spieler wurden gesetzt, die „schwächeren“ SpielerInnen zugelost; die 7 Paarungen spielten dann im Modus „Jeder gegen Jeden“; für Spannung war bis zum Schluss gesorgt, denn es wurde hart gefightet und auch hier musste das Satzverhältnis entscheiden. Am Ende konnte sich das leicht favorisierte Team Regina Ihli und Bruno Kistner, die in dieser Disziplin auch die Titelverteidiger waren, durchsetzen, gefolgt von den Routiniers Josef Vraschda und Edwin Kary, dritte wurden Peter Schadowski und Michael Schmitt. 

Beim anschließenden gemeinsamen Abendessen und der Siegerehrung sah man in rundum zufriedene Gesichter und alle waren sich einig, dass diese Veranstaltung künftig wieder regelmäßig stattfinden soll. Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an Bruno, der nicht aufgegeben hat, diese Veranstaltung am Leben zu halten, sich dann auch um die Organisation gekümmert hat und ganz nebenbei an beiden Wettbewerben aktiv teilgenommen hat. Ein Dankeschön auch an die Helferinnen und Helfer, die für das leibliche Wohl gesorgt haben und last but not least an die Schlachtenbummler.

Vereinsmeister2015
Thomas, Jürgen, Matthias und Bruno (v.l.n.r.)

 [weitere Bilder]


TuS Durmersheim - Sieger in der Hobbyrunde Gruppe A

Stellvertretend für die erste Mannschaft des TuS Durmersheim konnte Mannschaftsführerin Regina Ihli am 03.06. beim Doppel-Abschluss-Turnier in Marlen den Pokal in der Gruppe A entgegennehmen. In der Besetzung Thomas Grau, Josef Vraschda, Bernd Doll, Martin Kistner, Regina Ihli, Gudrun Deck und Thomas Strobel hat es die Mannschaft trotz beachtlicher Konkurrenz geschafft, mit 10:0 Punkten den Pokal nach Durmersheim zu holen. Topscorer ist Bernd Doll, der mit 7:0 die Tabelle im hinteren Paarkreuz anführt. Im vorderen Paarkreuz ist Thomas Grau mit 5:1 Punkten ganz vorne mit dabei; das sind natürlich beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Mannschaft. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft, die jetzt in der Sommerrunde versuchen wird, den Titel erfolgreich zu verteidigen.
Die zweite Mannschaft belegte in der Gruppe B mit 2:8 Punkten den 5. Platz. Die Mannschaft um Mannschaftsführer Hans Grau musste in dieser Gruppe noch Lehrgeld bezahlen, wird sich aber in der Sommerrunde sicherlich noch besser behaupten.

 

Bildunterschrift:
Die Teilnehmer beim Abschlussturnier in Marlen: Thomas Grau, Regina Ihli, Edwin Kary, Hans Herrmann, Bernd Doll und Hans Grau.


[ Seitenanfang ]

Freundschaftsspiel gegen TTG Ulm

Das Hinspiel gegen die TTG Ulm (bei Achern) hatte bereits im vergangenen Jahr stattgefunden und nun gab es endlich den Rückspieltermin am vergangenen Freitag in der Durmersheimer Halle. Erfreulicherweise haben sich sowohl auf Durmersheimer als auch auf Ulmer Seite jeweils 16 Spieler und Spielerinnen gemeldet, d.h. es war richtig eng und gemütlich in unserer kleinen Halle. An insgesamt 6 Tischen wurde gekämpft und den Zuschauern auch schönes Tischtennis geboten. Am Ende mussten sich die ersten zwei Mannschaften Ulm geschlagen geben, lediglich die dritte Mannschaft behielt die Oberhand.  An dem Abend stand aber eindeutig der Spaß an erster Stelle und spätestens  beim anschließenden Schnitzel-Essen spielte das Ergebnis keine Rolle mehr.  Eine runde Sache, die wir zur Tradition werden lassen sollten. Ein Dankeschön geht an die Organisatoren Regina Ihli und Roland Boldt, die diese Freundschaft eingefädelt haben (und hoffentlich auch weiter pflegen)  sowie an die Helfer, ohne die ein solches Ereignis nicht stattfinden könnte. 
 
 

[ Seitenanfang ]
Erfolgreiche Durmersheimer Mannschaften bei der GTM-Winterrunde

Mit zwei Pokalen im Gepäck kehrte die Durmersheimer Abordnung vom Abschlussturnier in Marlen zurück. Das Abschluss-Turnier verlief für die Durmersheimer Teilnehmer nicht ganz so erfolgreich, aber die abgeschlossene Winterrunde war dafür umso erfolgreicher. Die erste Mannschaft, die in der Besetzung Bernd Doll, Regina Ihli, Gudrun Deck und Armin Burkart in der Gruppe B Nord angetreten ist, landete mit 8:0 Punkten souverän auf dem ersten Platz. Bester Einzelspieler im vorderen Paarkreuz war Bernd Doll gefolgt von Regina Ihli; im hinteren Paarkreuz belegte Armin Burkart den zweiten Platz. Auch die zweite Mannschaft konnte sich in der C-Klasse ganz vorne platzieren. In der Besetzung Edwin Kary, Fritz Barth, Hans Grau und Michael Schmitt belegten sie mit 8:2 Punkten den ersten Tabellenplatz. Im vorderen Paarkreuz kam Edwin Kary auf den dritten Platz, im hinteren Paarkreuz belegten Hans Grau und Michael Schmitt die Plätze zwei und drei. Gratulation an die beiden erfolgreichen Teams und ein herzliches Dankeschön an Armin Burkart und Hans Grau, die die Organisation für die beiden Mannschaften übernommen hatten. 

(auf Bild klicken für Vergrößerung)

[ Seitenanfang ]
"Er und er"   Sieger beim  Tischtennis Winter Team Cup

Beim Team Cup 2011 konnte sich jedes Team einen Namen geben, so auch das Team "Er und er" oder Blub, die Simpsons, die Bachsträßler oder Blitzschäger.  Bei dem Turnier traten ein Aktiver TUS Jugendlicher mit einem nichtaktiven Spielparter, mit dem Vater oder dem Freund,  an, um gemeinsam die Kräfte an den Tischtennisplatten zu  messen. Dabei standen Spaß und Spiel im Vordergrund. Schlachtenbummler verfolgten interessiert die Matches. Hier zu den Ergebnissen:

1. Team Er und er, Philipp Geissler und David Voss
2. die Blitzschäger, Talha und Hasan Ardinc
3. die Simpsons, Max Schilling und Luka Spieth
4. Team Blub, Anton Reich und Nick Schwammberger

die weiteren Teams: 5. das Tigerteam, 6. die Spacebirds, 7. die Bachsträßer und 8. die Bockwürste.

Turnierleiter Martin Kistner konnte den Spiegern die Pokale übergeben. Als Betreuer half Hans Grau zum gelungenen Turnier mit. Man traf sich nach der Veranstaltung im Lamm zu einem geselligen Turnierabschluss.

Martin Kistner

(auf Bild klicken für Vergrößerung)
[ Seitenanfang ]
Qualifikationsranglistenturnier in Ötigheim

Mit 8. Teilnehmern nahmen wir am Sonntag, den 17.10.2010 am Qualifikationsranglistenturnier in Ötigheim teil , wobei unsere 3 Youngster Yannick Dürrschnabel, Max Schilling und Anton Reich bei Ihrem ersten Turnier auf Bezirksebene zunächst einmal Erfahrung sammeln konnten. 
Unsere Jugendlichen starteten zum ersten mal in der Altersklasse U18 und mußten sich gegen starke Konkurenz messen. Hier die Ergebnisse:

Lukas Weingärtner erreichte mit 4:4 Spielen einen 5. Platz, Philipp Geissler mit 3:5 einen sechsten Platz, Robin Fritz und Lars Großmann mit je 2:6 einen 8. bzw. 7. Platz ihrer Gruppe. 2 Spieler je Gruppe qualifizierten sich für die Ranglistendurchgänge, für die sich Robin Kunz bereits durch eine Freigabe qualifiziert hat. Dieses mal hat es noch nicht ganz gereicht für unsere Jungs, besonders bei Lukas gab es "enge" Spiele und für das Erreichen der Rangliste fehlte nur eine Kleinigkeit. Die TUS Betreuer Hans, Bruno und Martin zeigten sich mit den gezeigten Leistungen dennoch hoch zufrieden, es war eine schönes Turnier.


oben von links nach rechts: Yannick, Philipp, Lukas, Lars
unten: Hans, Max, Anton, Robin

[ Seitenanfang ]
Ferienspaß 2010

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, bei der Partner-Interviews geführt wurden und man seinen Interviewpartner bzw. Partnerin auch vorstellen durfte,  ging es zunächst mit einem großen Ball beim Power-Ball mit dem Ballspielen los. Gut aufgewärmt starteten wir dann mit Übungen an den Tischtennis-Platten. Bei einem Rundlauf um die aufgestellten Platten hatten die Jungs und Mädels viel Spaß und auch die Betreuer, die die Bälle zuspielten, hatten ihre Freude. Beim Wort-erkennen-Rundlauf war dann  nicht nur Tischtenniskönnen gefragt, da kamen auch die Ratefüchse zum Zug. Soviel Tischtennis macht dann doch ganz schön durstig und hungrig; aber auch da hatte unser Jugendleiter Martin Kistner vorgesorgt: Die Betreuer hatten  Steaks und Würstchen auf den Grill gelegt, die dann auch dankbare Abnehmer gefunden haben.  Ein Tischennisturnier um den Ferienspaßmeister 2010 bildete den Abschluss der gelungenen Veranstaltung. Das spannende Endspiel zwischen Finn und Steffen wurde mit viel Beifall und Begeisterung beobachtet. 

Hier die Ergebnisse: 

1. Finn Richter
2. Steffen Martin
3. Miko Herr
4. Jannis Bukovic
5. Talha Archin
6. Kenny Brunner
7. Valentin Senukasev
8. Sarah Weißbach

Mit dabei waren auch Annalena Uckele, Hanna Weißbach, Mara Schorpp, Jana Lepold, Daniel Essig und Geronimo Hauser.

Wir haben uns darüber gefreut, dass sich doch auch einige Mädchen an unserer Aktion beteiligt haben. Bei der anschließenden Siegerehrung konnte Jugendleiter Martin Kistner Pokal und Medaillen Sieger und Platzierten übergeben. Dank geht an Thomas Grau für Turnierleitung, Regina Ihli, Edwin Kary und Hans Grau für die Betreuung. 

[ Bilder ]

[ Seitenanfang ]
Valentin Graf siegt beim TT-Vereinsturnier der „Minis/Junioren“ am 27.07.2009

Kurz vor der Sommerpause haben wir für die „Minis/Junioren“ bzw. für die Kinder, die bisher noch nicht fest in einer unserer Jungen- und Schülermannschaften spielen, ein Vereinsturnier ausgetragen. 5 Teilnehmer kämpften um Punkte, Medaillen und kleine Sachpreise. 
In der Vorrunde spielte zunächst jeder gegen jeden und dabei zeichnete sich schon ab, dass Valentin Graf und Yannick Dürrschnabel zum Favoritenkreis gehörten. Aber auch zwischen Anton Reich und Max Schilling entwickelte sich ein spannendes und technisch sehr schönes Spiel. Nach vielen, langen Ballwechseln konnte Anton knapp gewinnen und belegte so in der Vorrunde den 3. Platz vor Max und Luca Spieth. Gruppensieger wurde Valentin vor Yannick. 
In der Endrunde, die im K.O.- System gespielt wurde, behielten Valentin und Yannick im Halbfinale erneut die Oberhand und trafen dann im Finale wieder aufeinander. Dort konnte Valentin wie bereits in der Vorrunde gegen Yannick gewinnen und wurde somit verdient Vereinsmeister.  Dir Valentin herzliche Gratulation zum ersten Titel ! 
Im Kampf um den 3. Platz traten erneut Max und Anton gegeneinander an. Auch jetzt wurde es wieder spannend, aber dieses Mal war Max am Ende der Glücklichere und gewann so den 3. Platz. 

Allen Teilnehmer sagen wir eine Dankeschön und gratulieren den Gewinnern. 

[ Bilder ]

Bruno Kistner 

[ Seitenanfang ]
TUS Jungend fordert Herren 3

Unserer Jugendlichen waren aufgefordert, ihr Können gegen das Team Herren 3 zu messen. Team Jugend bestand aus Robin Kunz, Philipp Hucker, Philipp Schulz, Alexander Rockel, Lukas Weingärtner und Robin Fritz, letzte beide aus der Schülermannschaft. Die Herren traten mit Edwin Kary, Fritz Barth, Thomas Schulz, Udo Feuchter, Dietmar Hutter, Manfred Bender und Christian Kohler an. In freundschaftlicher Atmosphäre zeigten unser Youngster, was sie so drauf haben und brachten die routiniert und "krumm" aufspielenden Routiniers doch manchmal ganz schön ins Staunen und Schwitzen. Schließlich sollte sich am Ende doch die Routine durchsetzen. Zu erwähnen bleibt, daß Robin gegen die Noppe von Fritz gut aussah und auch gewinnen konnte, dass beim Oldie Team 3 Spieler über 70 waren, dass es sowohl jung als auch alt unheimlich Spaß gemacht hat im Spiel gegeneinander, und dass Tischtennis damit ein Sport ist, den man auch generationsübergreifend spielen kann. Es war ein schönes Match, das Endergebnis von 14:4 reine Nebensache. 

[ Bilder

Martin Kistner 

[ Seitenanfang ]
Aram Sadeghi Schüler Vereinsmeisterschaften 2009

[ Bilder ]

Am Montag, den 22.06 .2009 wurden die Schüler Vereinsmeister ausgespielt. 8 Teilnehmer waren am Start. Zunächst galt es in Gruppenspielen die ersten 2 Plätze zu erreichen. Besonders spannend war es in  Gruppe B,  wo sowohl Lukas Weingärtner als auch  Dennis Becker mit je 2:1 Siegen und 7:5 Sätzen gleichauf lagen und Lukas durch den  direken Vergleich als Gruppenzweiter sich für die Endrunde qualifizierte.

Die Endrunde war geprägt durch hochklassige spannende Spiele. Aram setze sich gegen Lukas Weingärtner mit 3:1 durch, Lukas Schulz ebenfalls mit 3:1 gegen Armin Sadeghi. So kam es zum Endspiel Aram gegen Lukas Schulz das Aram mit einem „dünnen“ 3:2 in einem tollen Finale gewinnen konnte. Im Spiel um Platz 3 setze sich Schüler 1 Spieler Armin gegen Schüler 2 Spieler Lucas Weingärtner ebenfalls knapp mit 3:2 durch. Nachdem man sich mit einer angelieferten Pizza gestärkt hatte konnte Turnierleiter Martin den Pokal und die Medaillen aushändigen. Sieger und Platzierten unsere herzliche Gratulation. Hier die Ergebnisse:

   1. Aram Sadeghi
   2. Lukas Schulz
   3. Armin Sadeghi
   4. Lukas Weingärtner
   5. Dennis Becker
   6. Markus Ernst
   7. Marco Vogel
   8. Lars Großmann

Martin Kistner 

[ Seitenanfang ]
Regina Ihli und Bruno Kistner neue Vereinsmeister im Doppel/Mixed

10 Teilnehmer gingen am Freitag,den 13.02. an den Start, um die Nachfolge des letzten Siegerdoppels Armin Burkart und Martin Götzmann aus dem Jahr 2007 anzutreten. 

Die Doppelpaarungen wurden wie immer ausgelost, wobei die besten 5 Spieler (aufgrund der gemeldeten Mannschaftsaufstellungen) einen "nominell" schwächeren Partner zugelost bekamen.
Die Auslosung ergab folgende Doppelpaarungen.

1. Josef Vraschda u. Dietmar Hutter
2. Christopher Bertsch u. Armin Burkart
3. Martin Kistner u. Thomas Schulz
4. Matthias Konrad u. Fritz Barth
5. Bruno Kistner u. Regina Ihli

Modus:  In der Vorrunde spielt jeder gegen jeden. Die beiden Gruppenbesten sollten zum Schluss nochmals im Endspiel gegen einander antreten.

Allerdings ergab es sich aufgrund der Auslosung und des Spielverlaufes so, dass das letzte Gruppenspiel auch gleich die Entscheidung um den Sieg bringen sollte. Sowohl Matthias u. Fritz als auch Regina und Bruno hatten zu diesem Zeitpunkt 3 Siege auf dem Konto. Um nicht 2 Spiele (zuerst das Gruppenspiel und dann nochmals das Endspiel austragen zu müssen) haben wir uns deshalb darauf verständigt, das letzte Spiel auf 4 Gewinnsätze zu spielen. 
In diesem "Endspiel" sahen zunächst Matthias und Fritz fast schon wie die sicheren Sieger aus, denn die beiden gingen mit 3:1 Sätzen in Führung. Dann konnten Regina und Bruno das Blatt noch zum etwas glücklichen 4:3 Sieg wenden.

Damit sind Regina und Bruno neue Doppelvereinsmeister. 
Zweite wurden Matthias u. Fritz und den 3. Platz sicherten sich ebenfalls erst im letzten Gruppenspiel Christopher und Armin.
 

[ Seitenanfang ]
Jürgen Kölmel neuer Herrenvereinsmeister 2009 

Erstmalig werden die Tischtennis-Vereinsmeisterschaften der Herren, Damen und im Doppel an drei unterschiedlichen Tagen jeweils freitags abends ausgetragen. Den Auftakt machten die Herren am vergangenen Freitag den 06.02.2009 um 19:30 Uhr. Bruno Kistner konnte 12 Teilnehmer in der Friedrichschul-Turnhalle begrüßen und damit auch jeder fleißig zum Einsatz kam, wurde die Vorrunde in zwei 6er Gruppen im Modus „jeder gegen jeden“ ausgetragen. Die besten 4 einer jeden Gruppe qualifizierten sich für die Endrunde, die dann aber im KO-Modus gespielt wurde. 
In diese Runde schafften es Christopher Bertsch, Klaus Grüßinger, Bruno Kistner, Jürgen Kölmel, Marco Kunz, Nico Renschin, Peter Schadowski und Josef Vraschda. In den Halbfinals trafen dann Jürgen Kölmel auf Klaus Grüßinger und Nico Renschin auf Bruno Kistner. Hier setzen sich Jürgen und Bruno jeweils mit 3:0 gegen ihre Gegner durch und wurden so ihrer Favoritenrolle gerecht. Im Endspiel behielt dann Jürgen mit einem 3:1 Sieg die Oberhand und wurde verdient neuer Vereinsmeister. Das Spiel um Platz 3 gewann Klaus Grüßinger gegen Nico Renschin ebenfalls deutlich mit 3:0. 
Dem Sieger und den Platzierten gilt unser herzlicher Glückwunsch. 

Vorschau:
Am kommenden Freitag den 13.02.2009 (wer wird denn abergläubisch sein) finden die Doppelvereinsmeisterschaften ebenfalls um 19:30 Uhr in der Friedrichschul-Turnhalle statt. Wer noch Interesse hat, kann sich bis kurz vor Spielbeginn in der Halle einfinden. Hierzu sind alle Damen und Herren herzlich eingeladen. 

Zuletzt sind dann die Damen am Freitag den 06.03.2009 an der Reihe, bevor wir dann am Sonntag den 08.03.2009 alle neuen Vereinsmeister/innen bei einem Brunch ehren können. Dazu wünsche wir allen Beteiligten noch viel Spaß und Erfolg und am Brunch-Sonntag ein gemütliches Beisammensein. 

Das Jugendtraining ist an diesen beiden Turniertagen leider nur bis 19:30 Uhr möglich. Bitte beachten !
 

[ Seitenanfang ]
"0815" Teamcup Sieger 2009

Traditionell starteten wir ins neue Jahr mit einem kleinen Turnier für unsere Jugendlichen. 11 Teams,  bestehend aus einem aktiven Jugendlichen und einem nicht aktiven Spielpartner gingen am Sonntag, den 11.01.2009 an den Start. Es siegte in diesem Jahr das Team 0815, bestehend aus Nadine Enderle und Robin Kunz, die sich souverän durch Vor- und Endrunde spielten. Schön, dass mit Nadine zum ersten Mal auch das weibliche Geschlecht mit auf dem Treppchen steht. Den zweiten Platz belegte das "A Team" mit Martin und Philipp Hucker, gefolgt von dem Wilden Team 09 mit Detlef und Lukas Schulz.  Vierte wurden Marcel und Philipp Schulz (Team Top 58er). Toll, dass es ein so faires Turnier gab, an dem Jung und Alt miteinander spielen konnten. Und schön, dass sich das Team "Die wo gwinne wellet" (Armin Sadeghi und Ruben Weßbecher) ein extra Trikot bastelten. Mit von der Partie waren auch die Plattenbeißer, die Chaoten, die Geröllheimer, die M&Ms, Schillie und Speedys. Zum Abschluss der Veranstaltung überreichten Organisator Martin und Turnierbetreuer Bruno in gemütlicher Runde die Medaillen an das Siegerteam und die Platzierten. Vielen Dank auch an die Kuchenspenderin.
 

Nadine und Robin

Wenn der Vater mit
dem Sohne...

Gemütlicher Abschluss
bei "SchniPoSa"

[ Seitenanfang ]
GTM Hobbyrunde mit Durmersheimer Beteiligung

Einen schönen Abschluss der GTM Sommer-Hobbyrunde durfte auch eine Durmersheimer Abordnung, die als „Bäretriewer“ an den Start gegangen sind, miterleben. Mit dem Besuch des Aspichhofes in Ottersweier-Hub hatten sich das Organisationsteam um Peter Herrmann einen schönen Rahmen ausgesucht und dass dann die Bäretriewer auch noch so erfolgreich abgeschnitten haben, nämlich mit einem dritten Platz in der Gruppe B, wurde dann auch zünftig bei einem guten Vesper und einem Gläschen (und mehr) gefeiert. Gratulation an das Team, das zusammen immerhin über 240 Jahre geballte Tischtennis-Erfahrung in die Waagschale werfen kann ?


Die Bäretriewer-Mannschaft strahlt in die Kamera:
Hans Grau, Edwin Kary, Regina Ihli und Fritz Barth (von links nach rechts).

[ Seitenanfang ]

Jubiläumsturnier mit unseren Ehemaligen

Die Tischtennisabteilung feiert dieses Jahr ihr 40jähriges Bestehen und aus diesem Grund wurden alle ehemaligen Spielerinnen und Spieler (sofern sie noch ausfindig zu machen waren) zu einem Jubiläumsturnier eingeladen. Erfreulich war, dass insgesamt 17 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich am Freitagabend in der Sporthalle eingefunden hatten. Mit dem Tischtennisspielen ist es wie mit dem Fahrradfahren, wer es einmal gelernt hat, der verlernt das nicht so schnell wieder und davon konnten sich die Zuschauer überzeugen. Mit viel Spaß und Eifer wurden da die Bälle geschmettert und geschupft und um jeden Punkt wurde gekämpft. Ganz nebenbei gab es am Ende auch einen Sieger im Einzel, nämlich Armin Maurer, der sich im Endspiel gegen Gerald Hüsch durchsetzte. Dritter wurde Dieter Moritz vor Lothar Brauner. Die Doppelkonkurrenz konnten Rainer Berger und Peter Hüsch vor Dieter Moritz und Bernhard Gräßer gewinnen. Dritte wurden hier Agnes Schulzek und Werner Wenzel. Abteilungsleiter Bruno Kistner überreichte beim geselligen Ausklang die Pokale und Urkunden. Martin Kistner hatte noch ein paar Bilder aus der „guten alten Zeit“ parat und so manch einer erkannte sich selbst kaum wieder. Kinder, wo ist nur die Zeit geblieben, stand in den Gesichtern. Ein harter Kern hielt sich hartnäckig bis spät in die Nacht und so manche alte Erinnerungen wurden aufgewärmt. Ein Dankeschön geht an die Nachbarn, die Augen und Ohren zugedrückt haben, an die Spender der leckeren Salate, an den Projektleiter dieser Veranstaltung Klaus Grüßinger, der hier viel Vorarbeit geleistet hat, und last but not least an unseren Festausschuss Gudrun Deck/Peter Hüsch und den Abteilungsleiter Bruno Kistner,  die hier einen super Job gemacht haben. Am Ende  waren sich alle einig: Schee war’s, des mache mer wieder. 

[ Bilder ]

[ Seitenanfang ]
Zweite Schülermannschaft Meister in der Kreisklasse A

Die Saison ist zu Ende und wir haben einen Meister zu vermelden. Unsere zweite Schülermannschaft hat in der Kreisklasse A den Meistertitel gewonnen. 
Das erfolgreiche Team spielte in folgender Aufstellung:

1. Robin Kunz
2. Nico Karsch
3. Philipp Kopka
4. Christopher Kottek
5. Markus Ernst
6. Philipp Schulz
7. Alexander Rockel

Mit nur einem Unentschieden und einer Niederlage aus 14 Spielen setzte sich unser Team gegen die Konkurrenz des SV Ottenau 2 sowie der TTG Ötigheim 2 durch. Ausschlaggebend für den Erfolg war die Tatsache, dass die Mannschaft auf allen Positionen durchgehend gut besetzt war; erfreulich auch, dass jeder Spieler zum Einsatz kam. Euch allen und auch Eurem Betreuer Martin Kistner herzliche Gratulation für das Erreichen der Meisterschaft und für die super Leistung.

Die Meisterschaft wurde beim Rundenabschluss im Bowling Center Lagos in Karlsruhe kräftig gefeiert. Dort betätigte man sich ebenfalls sportlich, dieses Mal mit einer größeren und schwereren Kugel, ebenfalls meisterlich.
 
 

Die "Meister" der Schüler Kreisklasse A, hier beim Rundenabschluss.

[ Seitenanfang ]
Wo die „A und B Hörnchen“ gegen die „Banana Bobs“ antreten konnten

Beim Team Cup 2008 gab sich jede Mannschaft, bestehend aus einem aktiven Jugendlichen und einem nicht aktiven Spielpartner einen Teamnamen. So stachen diesmal die „Asse“ beim Tischtennisspiel, das „Dream Team“ konnte seinen Traum verwirklichen und einen guten Platz erreichen und die „Plattenbeißer“ ließen lieber die Gegner beim Spiel die Zähne ausbeißen. Am Ende setzten sich die „58er“ (Team Schulz) in einem spannenden 5Satz-Endspiel gegen die „Stars“ (Team Sadeghi /Mohari) durch. Das „Dream Team“ (Team Kunz) erreichte den dritten, das „Wilde Team 08“ (Team Schulz L. /Schäfer R. )  den vierten Platz. Insgesamt waren 13 Teams am Start. Hier die weiteren Platzierungen.

5. A und B Hörnchen     (Team Karsch)
6. Plattenbeißer              (Team Becker)
7. Die Asse                    (Team Sadeghi)
8. Banana Bobs             (Team Team Kopka)
9. Lucky Loosers           (Team Weingärtner/Leible)
10. Die K und K ´s        (Team Kottek)
11. Die ??                    (Team Fritz/Schäfer)
12. Die Golden Players   (Team Schäfer) und die Dragons (Team Heumann)

Wir hoffen, dass unser Turnier, bei dem mehr das Miteinander im Vordergrund stand, allen sehr gut gefallen hat. Auch Turnierleiter Thomas Grau und Organisator Martin Kistner zeigten sich vom ganzen Drum und Rum begeistert und konnten bei der Siegerehrung die besten Teams ehren. 
Martin Kistner

 [ Bilder ]
[ Seitenanfang ]
Robin Kunz Vize Bezirksmeister U13

Einen sehr erfolgreichen 2. Platz erreichte Robin Kunz bei den Bezirksmeisterschaften 2007 am Sonntag, den 11.11.2007 in Iffezheim. Lediglich im Endspiel musste sich Robin dem starken Adrian Eheim aus Bühl geschlagen geben, nachdem er sich zuvor gegen Hugo Ma (Achern) im Halbfinale durchsetzt hatte. Robin, herzlichen Glückwunsch zu Deiner tollen Leistung. Nico Karsch (U15) scheiterte im 1/4 Finale an Franke (Iffezheim), Armin und Aram Sadeghi (beide U13) erreichten das 1/8 Final, wo sie gegen Ma bzw.. Faller (Bühl) den Kürzeren zogen. Euch allen Gratulation zu Euren Erfolgen. Mit in Iffezheim waren Julian Schäfer, Philipp Kopka, Markus Ernst und Lukas Weingärtner.
 


Robin Kunz

Dennis Becker, Armin Sadeghi, Nico Karsch,
Robin Kunz und Aram Sadeghi
[ Seitenanfang ]
GTM-H Sommerrunde

Nach dem 2. Platz in der vergangenen Winterrunde konnte sich die Mannschaft mit Edwin Kary, Fritz Barth, Frank Röder, Manfred Bender und Hans Grau in der Sommerrunde noch verbessern. Mit vier Siegen und einem Unentschieden belegte man klar den ersten Platz mit 7:1 Punkten vor Rastatt (5:3 Punkte). Dabei war Fritz Barth bester Einzelspieler der Gruppe C-Nord mit 6:0 Spielen, gefolgt von Edwin Kary mit einer Bilanz von 6:2. Auch Frank Röder schloss mit einem positiven Ergebnis von 4:3 Spielen ab. 
Zum Rundenabschluss gab es einen Sektempfang am Schwarzacher Münster. Anschließend konnte man das Kloster besichtigen oder alternativ sich über die Straußen- und Kamelhaltung in Rheinmünster informieren. Der Angelsportverein Söllingen sorgte dann für das leibliche Wohl. 
Gestärkt und entspannt ließen sich dann die nicht zu vermeidenden Ansprachen und Ehrungen, sowie die Pokalübergabe gut aushalten. Beim anschließenden geselligen Beisammensein war natürlich unser Sport das Hauptthema.
 

[ Seitenanfang ]
GTM-H Winterrunde
Nach ein paar Jahren der Abstinenz konnte die Abteilung Tischtennis wieder eine Mannschaft für die Hobbyrunde melden. Besonders erfreulich war die Teilnahme von Jessica Schuster und Nadine Enderle. Nadine konnte in 3 Einsätzen alle 6 Einzel gewinnen und war damit beste „Einzelkämpferin“ bei den Damen. Weiter kamen zum Einsatz: Edwin Kary, Hans Grau, Dietmar Hutter, Frank Röder, Uwe Zieger und Manfred Bender.
Die Mannschaft musste in der drittstärksten von 6 Gruppen antreten. Gleich im 1. Spiel gab es eine knappe Niederlage gegen die Mannschaft aus Förch, die auch mit 6:2 Punkten und 26:17 Spielen Tabellenerster wurde. Nur knapp dahinter landete unsere Mannschaft auf Platz 2, auch mit 6:2 Punkten, aber einem gewonnen Spiel weniger (25:16). 
Zum Abschluss der Runde wurde, wie in den letzten Jahren, ein Doppelturnier in Kehl/Marlen ausgetragen. Unsere Mannschaft war mit zwei Doppeln vertreten: Edwin Kary und Hans Grau, sowie Fritz Barth und Frank Röder. Insgesamt waren 32 Doppel vertreten, die in 4 Gruppen spielten. Fritz und Frank erreichten in ihrer Gruppe Platz 2. 
Als Highlight wurde nach den Gruppenspielen ein Match der 2. Damen-Bundesliga zwischen TV Busenbach 2 und SV Darmstadt 98 ausgetragen. Die Mädels aus Busenbach, mit Laura Stumper 
an Nr. 1, siegten klar mit 6:0 und konnten den drohenden Abstieg damit erst einmal abwenden.
[ Bilder ]
[ Seitenanfang ]
Jörg Rosskopf live erlebt 

Einen unterhaltsamen Abend erlebten rund 350 begeisterte Zuschauer beim TT-Showkampf zwischen Jörg Roßkopf (dem deutschen „Mr. Tischtennis) und Evgeni Shetinin, einem Abwehrspezialisten. Dieses Ereignis ließen sich natürlich unsere Youngsters in Begleitung von Jugendleiter Martin Kistner und einigen Eltern nicht entgehen und sie waren begeistert, was die Ballkünstler so alles aus ihrer Trickkiste ausgepackt haben. Die Veranstaltung war ein Teil der Feierlichkeiten der TTG Ötigheim, die in diesem Jahr ihr 50jähriges Jubiläum feiern. Herzlichen Glückwunsch auch an dieser Stelle von der gesamten Abteilung an die TTG Ötigheim. 
 

[ Seitenanfang ]

Jungen U 18 Endrangliste 

Lukas Mai aus Ottenau hieß am Ende der Sieger der "Königsklasse" auf Bezirksebene im Tischtennis. Zwei Durmersheimer hatten sich unter die TOP 10 in ihrer Altersklasse gespielt. Timo Wessbecher und Julian Höllig. Sie belegten die Plätze sechs bzw. sieben. Herzliche Gratulation zu diesem guten Ergebnis. Beachtlich war,  auf welch hohem spielerischen Niveau da Bälle zelebriert wurden. Beachtlich auch das knappe 2:3 Ergebnis von Julian gegen die spätere Nummer zwei Julian Deschner aus Iffezeim. Jungs, da ist noch mehr drin. Betreuer Jürgen und Martin waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. Erwähnt werden soll auch das Abschneiden von Robin Veit, der es krankheitsbedingt beim dritten Ranglistendurchgang nur knapp verpasst hatte, sich für die Endrangliste zu qualifizieren. 

[ Seitenanfang ]
Team Cup 2007

Turnierleiter Thomas Grau und Jessica Schuster hatten das Geschehen um die Platten und den Zeitrahmen fest im Griff. Aufgerufen waren unsere Schüler bis 14 Jahren, mit einem nicht aktiven Spielpartner als Team anzutreten. Dass es sich gelohnt hat mit seiner Mutter anzutreten, zeigt auch das tolle Abschneiden des Teams Kurz, die als die Krebse den 3. Platz belegten. Spaß stand sowieso im Vordergrund dieses Turnieres. Das Team M&M bestehend aus Marcus und Michael Ernst trat sogar in einem selbstgestalteten Trikot an. Organisator Martin Kistner konnte sich mit etlichen interessierten Eltern austauschen. Die Sieger nach dem über 4stündigen Turnier hießen dann "Die Tischtenniskiller (Team Sadeghi und Mohari)  vor den "Scorpions" ( Team Hucker ). Den dritten Platz erreichten die "Krebse" (Team Kurz) vor den "Banana Bobs" - das Team Kopka. Vielen Dank noch bei den Kuchenspenderinnen. Und wenn die Halle in windeseile abgebaut war, spricht das für eine rundherum gelunge Sache. Im Zeitlos traf man sich abends dann zur Siegerehurng. 

[ Bilder ]

[ Seitenanfang ]

Dritter Platz bei den Südbadischen Einzelmeisterschaften 
Am vergangenen Wochenende wurden die Südbadischen Einzelmeisterschaften der Jungen und Schüler in Iffezheim ausgetragen. Robin Veit und Julian Höllig qualifizierten sich aufgrund der guten Vorjahresleistungen für dieses Turnier der 32 besten Spieler des Jahrgangs U15 in Südbaden. 
In der Doppelkonkurrenz, das im K.O.-Verfahren ausgespielt wurde, erreichten die beiden nach 2 Siegen das Habfinale. Dort unterlagen sie nur den späteren Turniersiegern und erreichten somit einen hervorragenden dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg ! 
In der Einzelkonkurrenz setzen sich beide jeweils mit 2:1 Siegen als Gruppenzweite durch und gelangten in die Finalrunde der besten 16 Spieler im südbadischen Raum. Im Achtelfinale trafen die beiden jeweils auf einen Gruppensieger einer anderen Gruppe und es kam zu den erwartet schweren Spielen. 
Robin zeigte in diesem Spiel seine beste Tagesleistung und es kam zu tollen Ballwechseln. Leider reichte es am Ende doch nicht zum Einzug ins Viertelfinale, denn er unterlag erst knapp im 5. Satz mit 11:7. 
Julian konnte sich in seinem Einzel ebenfalls nicht durchsetzen und unterlag mit 0:3 Sätzen.
Insgesamt war die Bilanz für beide Teilnehmer nach einem sehr langen Tag sehr erfreulich. 


Von links: Julian Höllig, Robin Veit

 
[ Seitenanfang ]
Ergebnisse von der Jugend-Bezirks-Rangliste
Insgesamt 5 Teilnehmer (Robin Veit, Timo Wessbecher, Julian Höllig von der ersten Jungenmannschaft und Nico Heck und Christian Braun von der zweiten Jungenmannschaft) waren beim ersten Durchgang der Jugend-Bezirksrangliste am vergangenen Wochenende in Rastatt am Start. Robin wurde  wegen seiner guten Vorjahresergebnisse in die erste Gruppe genommen d.h., seine Gegner waren: Julian Deschner, Lukas Mai, Yannic Klein, Yannick Henkel, Julian Oser, Vincent Scheumann, Aaron Kawka, also alles Namen die im Bezirk sehr gut bekannt sind und dementsprechend wurde es ein hartes Turnier für ihn. Robin hat sich zwar tapfer gewehrt, konnte aber einen Abstieg in die zweite Gruppe nicht vermeiden. Timo, Julian und Nico tragen in der Gruppe zwei an und sowohl Timo als auch Julian schafften mit 6:2 Spielen und dem ersten bzw. dem zweiten Platz in dieser Gruppe den Aufstieg. Nico belegte mit 3:5 Spielen einen erfreulichen sechsten Platz und verbleibt in der Gruppe. Christian trat in der fünften Gruppe an, erreichte eine ausgeglichene Spielbilanz (4:4) und verbleibt in der Gruppe.
Der nächste Ranglistendurchgang findet nun am 28.01.07 in Bühlertal statt. 

 

[ Seitenanfang ]
Schülermannschaft Zweite  bei den Mannschaftspokalmeisterschaften

Die Mannschaft mit Sören Kuhs, Sandro Ring und Christian Braun standen im Pokalendspiel in Bühl. Nach den ersten drei Einzeln konnte lediglich Christian gegen den jungen Faller gewinnen. Im darauf folgenden Doppel kam es dann zur "Vorentscheidung". Leider unterlagen Sören Kuhs und Sandro Ring im fünften Satz. So ging man mit 1:3 Punkten in die letzten Einzelspiele. Der Sieg von Sandro (ebenfalls gegen Faller) zähle nicht mehr, denn der an diesem Tag überragende Friedmann (2 Einzelsiege) auf Bühler Seite, sicherte den 4:1 Endstand für die Bühler. Die TUS  Mannschaft zeigte eine tolle, ansprechende Leistung, herzlichen Glückwunsch zum zweiten Platz. 
 

[ Seitenanfang ]
Robin Veit  hat sich in Whyl für die Baden Württembergische Rangliste qualifiziert

Mit einem super Ergebnis, dem erreichten 6. Platz bei der Südbadischen Endrangliste TOP 16, kehrte Robin Veit aus Whyl (am Kaiserstuhl) zurück und ist damit für die Baden Württembergische Rangliste bei den Jungen U15 qualifiziert. Mit einer 4:3 Bilanz aus den 7 Gruppenspielen, Niederlagen nur gegen Malutzki (späterer Sieger, Oberschopfheim), Deschner (Platz 3, Iffezheim) und Klausmann (Platz 4,Furtwangen - Schönenbach) zog Robin in die Endrunde der besten 8 ein. Hier musste er zunächst gegen Pichler (Platz 5, Offenburg) und gegen Mai (Platz 2, Ottenau) deutliche Niederlagen einstecken, sicherte sich aber durch Siege gegen den starken Massold (Jestetten) und Kirschner (Breisach) einen hervorragenden 6 Platz. Lieber Robin, herzliche Gratulation zu diesem super Ergebnis.

Zieht man ein Fazit, so muss festgestellt werden, dass die besser platzierten einfach ein aggressiveres Tischtennis boten. Was sehr zuversichtlich stimmt ist, dass trotz Rückschlägen bei Robin am Turnierende eine Leistungssteigerung zu verzeichnen war und sein tolles Angriffstischtennis belohnt wurde.Sowohl Turnierbetreuer Martin Kistner als auch Heimtrainer Sepp Vraschda können mit dem Auftreten unseres Youngsters sehr zufrieden sein. 

[ Seitenanfang ]
Damen 2 gewinnen den C-Bezirks-Pokal 2005-2006

In der Aufstellung Alexandra Burkart, Jessica Schuster und Nadine Enderle konnten  unsere Damen 2 im Halbfinale bereits den Tabellenzweiten aus Bühlertal nach hartem Kampf mit 4:3 besiegen.
In gleicher Aufstellung fuhr man nach Iffezheim, wo dieses Jahr die 6 Endspiele des Bezirkspokals stattfanden.
Man merkte unseren Mädels schon die Nervosität an, vor so großer Kulisse zu spielen, schließlich waren 6 Herren- und 6 Damenmannschaften am Start. Sie kamen sich irgendwie Fehl am Platz vor, als sie den Badenliega Spielern und Spielerinnen beim Einspielen zusahen. Zum Glück spielten die aber im A-Pokal.
Mit den Damen aus Bad Rotenfels, die momentan Tabellenführer der Kreisklasse A sind, traf man nun im Endspiel auf einen sehr unangenehmen Gegner, gegen den man während der Rundenspiele schon etliche mal verloren oder unentschieden gespielt hatte.
Unsere Mädels gingen aber trotzdem optimistisch ins Spiel, da man beim letzten Rundenspiel einen 2:7 Rücktand noch zum Unentschieden aufholen konnte.
Gespielt wurde nur an einer Platte und den Beginn machte Jessica gegen Alexandra Volz, die Nr. 1 der Rotenfelser. Im ersten Satz kam Jessica relativ schnell ins Hintertreffen und Volz spielte kurzfristig einen 4 Punktevorsprung heraus. Jessica kam dann aber mit der offensiv spielenden Volz besser zurecht und holte schnell wieder auf. Beim Stand von 7:8 konnte Jessica 4 Punkte in Folge machen und so den Satz gewinnen. Der 2. Satz war bis zum Schluß ausgeglichen und Jessica sicherte sich mit einem Angriffsball den 12:10 Satzgewinn. Auch der 3. Satz war zu Beginn ausgeglichen, aber dann behielt Jessica im Gegensatz zu Volz die Nerven und gewann diesen Satz mit 11:8. Somit ging man mit 1:0 in Führung.
Alexandra traf nun im 2. Spiel auf Monika Fütterer. Auch Alexandra sah man die Nervosität an, und sie machte zu Beginn so manchen Vorhandfehler. Aber auch Ihre Gegnerin machte zum Teil leichte Fehler, so dass der erste Satz mit 11:9 für Alexandra ausging. Im 2. Satz kam Alexandra besser ins Spiel und bestimmte den Satz mit ihrem dann schnellen offensiven Spiel. Der Satz ging 11:7 aus. Den 3. Satz hatte sie auch klar unter Kontrolle und gewann diesen wieder mit 11:8.
Nadine mußte nun gegen die unangenehm spielende Brigitte Seiser an die Platte. Nadine kam nicht so recht ins Spiel, machte an diesem Tag relativ viele leichte Fehler und verlor die ersten beiden Sätze jeweils knapp mit 9:11. Im 3. Satz spielte dann Seiser nochmal ein bißchen besser und gewann mit 11:5.  Nun stand es nur noch 2:1
Nach der Einzelniederlage von Nadine wurde kurzfristig das Doppel umgestellt, da Nadine zu nervös war. Normalerweise ist Jessica zusammen mit Nadine das Erfolgsdoppel unserer Damen 2. Also traten nun Alexandra zusammen mit Jessica zum Doppel an. Ihre Gegnerinnen waren Seiser und Blessing. Die ersten beiden Sätze verliefen bis zum Schluß ausgeglichen, da bei Alexandra und Jessica noch ein bißchen die Harmonie fehlte. Der erste Satz konnte mit 11:9 gewonnen werden, den 2. Satz verlor man mit 11:13. Nun gab Nicole Kury aus unserer ersten Damenmannschaft unseren Mädels ein paar Tipps und schon lief es in den beiden nächsten Sätzen bedeutend besser und so gewannen sie klar mit 11:6 und 11:4.
Im nächsten Einzel konnte nun schon die Entscheidung zu unseren Gunsten fallen. Unsere Nr. 1 Alexandra Burkart traf auf die Nr. 1 der Gegnerinnen Alexandra Volz. Volz hatte den besseren Start, aber unsere Alexandra konnte die entscheidenden Punkte zum Satzende für sich verbuchen und gewann mit 11:9. Im 2. Satz bekam Volz Nerven, machte zu Beginn 2 leichte Fehler, und unsere Alexandra spielte immer offensiver, traf jeden Ball und gewann den 2. Satz klar mit 11:1. Den 3. Satz begann Alexandra nicht mehr so druckvoll, lag aber immer mit 2 bis 3 Punkten in Führung und setzte mit dem 11:9 den Schlußpunkt in dieser Begegnung zum 4:1 Gesamtsieg. 
Unsere Mädels konnten es hinterher fast nicht glauben, dass sie es geschafft hatten.
Bei der Pokalübergabe haben sich alle 3 sehr gefreut und auch von der offiziellen Seite wurde ein Lob für die schönen Spiele dieser jungen Mannschaft ausgesprochen.
Nun geht es Anfang Mai zu den Südbadischen Pokalkämpfen nach Haslach, und auch dort wollen sie nicht als Verlierer von der Platte gehen. 
Armin Burkart


Von links: Nadine, Jessica, Alexandra

[ Seitenanfang ]
Julian Schäfer Dritter bei den Bezirks-Minimeisterschaften 2006 

Vier Teilnehmer des TuS Durmersheim starteten beim auserwählten Teilnehmerfeld aus dem Bezirk Rastatt/Baden-Baden am vergangen Samstag 11.März 2006 in Bühlertal. Julian Schäfer erreichte in der Altersklasse 11-12 Jahre einen tollen dritten Platz und konnte mit Preis und Medaille nach Hause gehen. Philipp Koppka kam mit einem 4:8 Ergebnis auf Rang fünf
Philipp Hucker und Aram Sadeghi traten in der Altersklasse 9-10 Jahre an. Unsere Youngsters scheiterten mit ihren 5:5 Vorrundengruppenergebnissen  knapp am Einzug in die Endrunde. Es kam zu einem reinen Durmersheimer Spiel um Rang fünf, das Aram (im Gegensatz zum Finale auf Ortsebene) für sich entscheiden konnte. Betreuer Martin zeigte sich erfreut über das Auftreten der Truppe, da steckt noch einiges Potential drin, war die Meinung. Noch mehr Bilder findet Ihr auf unserer Homepage. 

    [ Bilder ]

[ Seitenanfang ]
3. Bezirksranglistendurchgang in Ötigheim

Auch beim letzten Ranglistenturnier der Jungen und Schüler schnitten unsere Teilnehmer wieder sehr gut ab. In der Gruppe 1 erreichte Marcus Heck seine bisher beste Platzierung: Mit 5:3 Siegen belegte er den 2. Platz in der Spitzengruppe. Robin Veit konnte sich mit ausgeglichenem Spiel- verhältnis von 4:4 Spielen als 7. in dieser  Gruppe erneut behaupten. 
In der zweiten Gruppe konnten sich Timo Weßbecher und Julian Höllig mit jeweils 5:4 Spielen die Plätze 4 und 5 im Mittelfeld sichern.
In der Gruppe 3 erreichte Manuel Kraus mit 4:1 Siegen den 1. Platz und Nico Heck mit 3:2 Siegen den 3. Platz.
Auch Christian Braun erreichte in Gruppe 4 mit 3:4 Spielen den 3. Platz. 
Herzliche Gratulation zu den guten Leistungen an alle Teilnehmer.
Sobald die Gesamtergebnisse aller 3 Durchgänge feststehen, werden wir berichten, denn die besten Jugendlichen eines jedens Jahrganges qualifizieren sich für die südbadischen Endranglisten. Sicherlich können wir den einen oder anderen Durmersheimer dorthin entsenden. 


obere Reihe von links nach rechts : Manuel, Julian, Timo
untere Reihe von links nach rechts: Robin, Marcus, Nico, Christian

[ Seitenanfang ]
Edwin Kary und Manfred Bender sind für 50 Jahre TuS geehrt worden
Im  gut besuchten TuS-Clubhaus gab es am vergangenen Sonntagmorgen eine Ehrung der besonderen Art für zwei Mitglieder in unseren Reihen. Manfred Bender und Edwin Kary, die beide noch aktiv in einer Mannschaft spielen, wurden für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit von Jürgen Ruppert und Joachim Koliwer im Namen der Vorstandschaft geehrt. Lieber Manfred, lieber Edwin, Euch beiden unsere herzliche Gratulation und auch ein ganz großes Dankeschön von uns an Euch beide für Euer unermüdliches Engagement für unsere Abteilung.  Es ging aber noch weiter, denn eine stattliche Anzahl unserer Aktiven erhielten die silberne Vereinsnadel für 25 Jahre. Dies sind: Unser Abteilungsleiter Klaus Grüßinger, Walter Heß, Gerald Hüsch, Peter Hüsch, Bruno Kistner und unser Jugendabteilungsleiter Martin Kistner.  Auch Euch allen herzliche Gratulation und ein großes Dankeschön für Eure Treue. 

[ Seitenanfang ]
Erster Platz beim 3. Spieltag der Bambini-Runde
Schon bei der zweiten Teilnahme an der Bambini-Runde am 11.02.  erreichten Aram und Armin Sadeghi und Phillip Hucker den ersten Platz. Da nur fünf Mannschaften antraten,  wurde Jeder gegen Jeden gespielt. Das erste Spiel, das unsere Jungs bestreiten mussten war gegen die Mannschaft aus Iffezheim. Leider musste man sich gegen diese Mannschaft geschlagen geben, doch schon das zweite Spiel gegen eine gemischte Mannschaft aus verschiedenen Vereinen konnte man klar gewinnen. Mit tollen Ballwechseln und sehr gutem Spiel erreichte man dann gegen die starke Mannschaft aus Bühl ein Unentschieden. Letzter Gegner war Rastatt, die mit 11:1 Sätzen von unserer Mannschaft bezwungen wurden. Da keiner der fünf Mannschaften alle Spiele gewinnen konnte und es am Schuss einen Gleichstand zwischen unseren Jungs und der gemischten Mannschaft gab, kam es auf den direkten Vergleich an. Da man dieses Spiel gewonnen hatte,  stand dem ersten Platz nichts mehr im Wege. Die Betreuer Jessica und Thomas, sowie die mitgereisten Fans waren sehr zufrieden mit dem Verlauf des Turniers. Es war eine tolle Leistung der Jungs, die gezeigt haben,  dass sie die Fortschritte im Training auch im Spiel gegen andere umsetzen können.
 
[ Seitenanfang ]
Julian Schäfer und Philipp Hucker Mini Meister 2006

Julian Schäfer bei den Minis 11 und 12 Jahren sowie Philipp Hucker bei den Minis 9-10 Jahren wurden Mini Meister. Die Tischtennis Minis ganz groß: Bei dem Ortsentscheid der Mini Meisterschaften am 05.02.2006 waren 10 junge Teilnehmer bis 12 Jahre am Start. Der Spielmodus war jeder gegen jeden. Julian Schäfer war es, der am Ende mit nur einem Satzverlust die Nase vorne hatte, gefolgt von Philipp Hucker, der lediglich im „Endspiel“ gegen Julian unterlag. Hier die komplette Ergebnisliste.
1.     Julian Schäfer
2.     Philipp Hucker
3.     Philipp Kopka
4.     Aram Sadeghi
5.     Armin Sadeghi
6.     Christopher Kottek
7.     Robin Fritz
8.     Lukas Weingärtner
9.     Lukas Döttling
10.   Marius Döttling 

Diese Tabelle ist nicht ganz repräsentativ, bedenkt man den Altersunterschied der Teilnehmer. Der jüngste Teilnehmer war 9 Jahre, der älteste 12 Jahre. Aus diesem Grunde konnte auch Turnierleiterin Jessica Schuster nicht nur einen Pokal an Julian, sonder auch einen an Phillip Hucker überreichen, der sich als Bester der Jungen 9-10 Jahre im Turnier platzierte. 

Folgende Spieler werden den Verein als beste ihrer Altersklasse auf Bezirksebene vertreten: 

Jungen 11-12 Jahre:
Julian Schäfer und Philipp Kopka
Jungen 9 und 10 Jahre
Philipp Hucker und Aram Sadeghi 

Besonders bemerkenswert war das hohe spielerische Können der jungen Ballkünstler, 10 und mehr Ballwechsel bis zum Punktentscheid waren keine Seltenheit!!! Das gibt zu hoffen für den Bez. Entscheid. 

Bedanken wollen wir uns bei der Raiffeisenbank Durmersheim, die unsere bundesweit ausgeschriebene Tischtennisaktion hervorragend unterstützen und tolle Preise zur Verfügung stellten.

Sowohl Turnierleiterin Jessica Schuster als auch Organisator Martin Kistner zeigten sich mit dem Verlauf des Turniers aufs äußerste zufrieden. 
 

[ Seitenanfang ]
TUS Jugend nicht nur Zuschauer beim 2 BRLT
 
 


 Nicht nur zum zuschauen in Iffezheim angetreten:


 Robin, Timo und Julian

Dass die TUS Jugendlichen nicht nur zum Zuschauen nach Iffezheim zum 2. Bezirksranglistenturnier gefahren sind belegen folgende Ergebnisse:
Marcus Heck: Gruppe 1, Platz 3 mit 7:2, lediglich gegen Pfistner (Ottenau) und Deschner (Iffezheim) gibt es noch Steigerungsmöglichkeiten an der  Bezirksjugendspitze.
Robin Veit: Gruppe 2, 2. Platz mit 7:1 , unser Youngster ist groß im Kommen. Super Robin, nächstes mal in der Championsklasse!
Timo Wessbecher: Gruppe 2, 5. Platz mit 3:5 ,
Julian Höllig: Gruppe 2, 7. Platz ebenfalls mit 3:5. Julian ebenso wie Timo in Gruppe 2 gehalten,  super Ergebnis.
Manuel Kraus: Gruppe 3, 4. Platz mit 5:3 ,
Nico Heck: Gruppe 3, 5. Platz mit ebenfalls 5:3. Beide auch beim letzten Durchgang in Gruppe 3.
Christian Braun: Gruppe 4, 5 Platz in mit 5:4 . Positives Ergebnis, schön "Chris" !
Martin Huber konnte krankheitsbedingt nicht antreten.
Die Betreuer, Thomas G., Sepp, Jürgen und Martin zeigten sich über die erreichten Plätze aufs Äußerte zufrieden. Motivation und Einstellung unserer Jungs stimmen zur Zeit, es macht Spaß zuzuschauen!

Vorschau: Dritter und letzter Durchgang um wichtige Bezirksranglistenpunkte am Sonntag 19.02.2006 in Ötigheim. 

[ Seitenanfang ]
"Nikoläuse unter Strom" gewinnen  Drei-Königsturnier 

Wenn der Vater mit dem Sohne. Unter diesem Motto starteten wir am vergangen Freitag, den 6. Januar ein Tischtennisturnier, bei dem sich unsere aktive Tischtennisjugend mit einem nicht aktiven Spielpartner gegen anderen Teams messen konnte. Und so konnte auch der Vater mit dem Sohne gemeinsam Tischtennis spielen. 11 Teams alias: Die Banana Bobs, die Adler,  Bonny und Clyde oder die Braunbär Mafia waren am Start. Spaß war das Motto des Tages. Zunächst in Gruppenspielen, dann in einer K.O. Ausscheidung wurde das Siegerteam ermittelt. Die "Nikoläuse unter Strom", bestehend aus Timo und Hans Weßbecher sicherten sich vor "Deinen Lieblingsspielern" ( Robin Veit und Nicolai Siegel) den Titel 2006. Auf Rang drei kamen "Dr. Jekyll und Mr. Heck" (Nico Heck und Bertram Ganz) vor der "Worms Mafia" (Julian Höllig und Marius Bertsch). Die Turnierleitung Thomas Bader und Thomas Grau hatten an diesem Tage alles fest im Griff. Organisator Martin Kistner zeigte sich besonders erfreut darüber, dass viele Schlachtenbummler in der Friedrichsporthalle das Geschehen an den Platten verfolgten und dass sich auch unsere Jüngsten trauten, sich mit den Älteren zu messen. Der Abschluss mit Pokalübergabe war Schlusspunkt einer gelungen geselligen Aktion, bei der auch die neuen Trikots und Trainingsanzüge an die Mannschaftsspieler verteilt wurden. 
 

[ Seitenanfang ]
Robin Veit bei den Südbadischen Einzelmeisterschaften in Freiburg
Robin Veit nahm am Wochenende an den Südbadischen Einzelmeisterschaften bei den Jungen U 15 in Freiburg teil. Mit einem 1:2 Spiel- und 5:7 Satzverhältnis reichte es in diesem Jahr nicht für den Einzug in die Endrunde. Weder gegen den starken Yannick Schwarz aus Offenburg (0:3) noch gegen Daniel Granier vom SV Nollingen (2:3) konnte gepunktet werden, wobei es Robin verpasste,  im vierten Satz gegen Granier das Spiel auf seine Seite zu bringen. Klare Sache mit 3:1 dagegen im Spiel gegen Alexander Dorka vom TTF Stühlingen. Betreuer Martin Kistner und mitgereiste Fans waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden, Robin gehört damit zu den Top  24 Spielern des Südbadischen Tischtennis-Verbandes. Gratulation, weiter so Robin.

[ Seitenanfang ]
Robin Veit bei den U13 Baden-Württ. Ranglisenturnier 2005

Mit einem tollen 20. Platz kam Robin Veit vom TOP 32 Jahrgangs-Ranglistenturnier 2005 zurück, das am Samstag, den 02.07.2005 in Reutlingen-Betzingen stattfand. Als 5.- bester Spieler seiner Altersklasse im Südbadischen Tischtennisverband war er startberechtigt für dieses Turnier der 3 baden-württembergischen Verbände.

Mit 2 Siegen und einer Niederlage aus der Vorrunde gelangte Robin in die Zwischenrunde, wo er als Gruppenzweiter gegen den starken Klausmann von der TTG Furtwangen-Schönenberg (ebenfalls STTV) ein schweres Los hatte . Dieser ließ keinen Zwiefel an seinen Qualitäten, und so zog Robin mit einer 0:3 Niederlage in die Endrundengruppe ein, die um Platz 17-32 spielten. Mit 2 Siegen und 2 Niederlagen in einer KO. Endrunde erreichte Robin schließlich Platz 20. Die Bilanz von 4 gewonnenen zu 4 verlorenen Spielen an diesem Tag kann sich sehen lassen. Herzlichen Glückwunsch Robin zu dieser tollen Leistung. 

[ Seitenanfang ]
Erste Schülermannschaft ist Bezirkspokalsieger 
Am vergangenen Samstag kam es aus Durmersheimer Sicht zum Traumfinale im Bezirkspokal der Schüler in Bühl. Hier standen  sich unsere Schüler 1 und die Schüler 2 gegenüber.
Dass zu diesem Spiel ein gesunde Portion Rivalität und Ehrgeiz dazugehört, war allen Beteiligten anzumerken.  Insbesondere wollte sich die zweite Schülermannschaft in der Besetzung Julian Höllig, Nico Heck und Sören Kuhs gut präsentieren und eventuell der ersten Mannschaft um Robin Veit, Manuel Kraus und Timo Weßbecher den Pokal streitig machen.
Und zu Beginn der Partie sah es auch danach aus. Gleich im ersten Spiel konnte Julian Höllig gegen  Manuel Kraus sehr souverän mit 3:0 Sätzen gewinnen und damit den ersten Punkt für die Schüler 2 einfahren. Dies war so nicht zu erwarten und man muss erwähnen, dass Julian wirklich eine starke Leistung gezeigt hat. Im zweiten Einzel standen sich Nico Heck und Robin Veit gegenüber. Nach einer schnellen 2:0 Satzführung für Robin konnte Nico den 3 Satz mit 15:13 für sich entscheiden und es wurde wieder spannend. Den 4. Satz konnte dann Robin trotz einer 4:0 Punkteführung nur knapp mit 11:9 gewinnen und er sorgte somit für den Ausgleich. Im 3 Einzel gelang dann Timo Weßbecher gegen Sören Kuhs mit einem sicheren 3:0 Sieg die erste Führung für der Schüler 1. Das Doppel Timo und Robin sorgte dann gegen Julian und Nico für die Vorentscheidung. Mit einem 3:1 Erfolg sicherten sie den 3. Punkt für die 1. Mannschaft. Den Endstand von 4:1 stellte dann Robin mit einem 3:0 Satzsieg über Julian sicher.  So konnte am Ende die 1. Schülermannschaft den Titel erwartungsgemäß gewinnen. Im Anschluss konnten Robin, Manuel und Timo den Bezirkspokal gleich in Empfang nehmen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg! 
Ein großes Kompliment gebührt aber auch Julian, Nico und Sören, die der ersten Mannschaft einiges abverlangt und auch mit dazu beigetragen haben, dass der TuS Durmersheim auf Bezirksebene dieses Jahr so erfolgreich war. Gratulation auch an Eure beiden Coaches Bruno und Martin Kistner, die gute Arbeit mit Euch zusammen geleistet haben.


Julian Höllig, Nico Heck, Sören Kuhs, Manuel Kraus, Robin Veit und Timo Weßbecher 
(von links nach rechts).

[ Seitenanfang ]
Erste Schülermannschaft bei den Südbadischen Mannschaftsmeisterschaften

Bei den Südbadischen Mannschaftsmeisterschaften am vergangenen Samstag in Salem am Bodensee zeigten unsere Schüler 1 eine ansprechende Mannschaftsleistung. Julian Höllig, Nico Heck, Sören Kuhs und Christian Braun starteten als Vertreter des Bezirks Rastatt/ Baden-Baden beim Turnier der besten sechs Mannschaften des Südbadischen Tischtennisverbandes. Nach spannenden und hart umkämpften Matches gab es am Ende den undankbaren vierten Platz für die toll kämpfende Mannschaft von Martin Kistner.
Während sich in der Gruppe 1 der TTC  Beuren schnell durch souveräne  Siege durchsetzte, gab es in der Gruppe 2, in der sich unsere Jungs behaupten mussten,  lange Matches zwischen den drei fast gleichstarken Teams.  Nach dem gewonnen Auftaktspiel gegen die Mannschaft des TSCH Langenau, hatte man die Möglichkeit, durch ein Unentschieden im zweiten Vorrundenspiel gegen den TTC Emmendingen ins Endspiel einzuziehen . Die langen Kerls aus Emmendingen hatte in ihrem ersten Spiel gegen Langenau lediglich ein 5:5 erreicht. In unserem zweiten Spiel lieferten wir uns  gegen die Defensivkünstler (Lange Noppen schon im Schülerbereich!!!) aus  Emmendingen hochklassige Matches.  Nach einem Fight über mehr als zwei Stunden sicherte sich schließlich Freiburg mit einem knappen 6:4 den Weg ins Endspiel. Durmersheim traf im Spiel um Platz drei auf die TTG Ulm. Erneut mussten zwei Doppel und acht Einzelbegegnungen  über Sieg und Niederlage entscheiden. Am Ende eines langen Tages erreichte man ein 5:5 Unentschieden und nun wurden sogar die Sätze herangezogen, um den Sieger zu ermitteln.   Den Pokal und den Treppchenplatz belegte schließlich die Mannschaft aus Ulm - sie hatte zwei(!)  Sätze mehr auf ihrem Konto. 
Am Ende eines langen Tages freute sich Coach Martin Kistner über die gezeigte Leistung und den Kampfgeist, den seine Jungs bewiesen.  Herzlichen Glückwunsch von der gesamten Abteilung  an das Team und den Trainer. Ihr habt bewiesen, dass ihr zu den besten südbadischen Mannschaften im Schülerbereich gehört, denn lediglich das Team aus Beuron war an diesem Tag eine Klasse für sich. 
Gegen alle anderen Mannschaften konntet ihr gut dagegenhalten und mit ein bisschen mehr Glück hätte es auch der zweite Platz werden können. 


Das erfolgreiche Team in Salem: Von links Christian Braun, Nico Heck, Julian Höllig 
und Sören Kuhs

[ Seitenanfang ]
Timo Weßbecher erreicht 13. Platz bei der südbadischen TOP24-Endrangliste U15 
in Furtwangen am 10.04.2005.

Bei seiner ersten Teilnahme an einem südbadischen Endranglistenturnier, an dem die besten 24 Schüler des Jahrganges U15 aus dem gesamten südbadischen Raum startberechtigt waren, erreichte Timo Weßbecher einen ausgezeichneten 13. Platz. 
Gleich zu Beginn des Turniers traf er dabei auf zwei starke Gegner. Recht unbekümmert gewann er in beiden Begegnungen jeweils den ersten Satz, dann setzte sich aber doch die etwas größere Routine seiner Gegner durch und am Ende verlor er jeweils beide Spiele mit 1:3 Sätzen. Das letzte Spiel in der Vorrunde gewann der dann mit 3:1 Sätzen und dies reichte für den 3. Gruppenplatz in der Vorrunde. 
Nach diesem ersten Sieg kam Timo immer besser ins Spiel und er konnte sowohl in der Zwischen-  als auch in der Endrunde, bei der die Plätze 13-18 ausgespielt wurden, alle 6 weiteren Begegnungen gewinnen. Mit einer Gesamtbilanz von 7 Siegen und nur 2 Niederlagen belegte er so am Ende einen guten 13. Platz. 

[ Seitenanfang ]
Erfolge von Robin Veit und Julian Höllig bei den Top 24 - Schüler U14 in Jestetten
ZweiTeilnehmer aus Durmersheim hatten sich für das Verbandsrangliste an der Schweizer Grenze in Jestetten qualifiziert, Robin Veit erreichte mit nur einer Niederlage in der Vorrunde gegen den später Drittplatzierten Klausmann aus Furtwangen die Zwischenrunde, in der er sich in einem tollen 5-Satz Spiel durchsetzte und in die Runde der besten sechs einzog. Julian erreichte mit einem Sieg aus der Vorrunde und zwei Siegen in der Platzierungsrunde schließlich einen tollen 15. Platz. Robin konnte sich in der Endrunde gegen Scheumann (ebenfalls Bezirk Rastatt Baden-Baden) durchsetzen und erreichte schließlich nach hochklassigen Matches Platz fünf. Euch beiden herzliche Gratulation zu Euren tollen Ergebnissen. Robin hat sich mit dieser Leistung für die Baden Württembergische Meisterschaften qualifiziert. 
[ Seitenanfang ]
Beide Schülertreams sowie Jungenteam im Pokal Halbfinale
Alle Jungenmannschaft schnitten sehr erfolgreich im Mannschaftspokalwettbewerb ab. 
Die Jungen I traten in der Aufstellung Thomas Bader, Thomas Grau und Christopher Bertsch bei den Gästen von RTTC Rastatt  II an und siegten mit 4:2. 
 Beide Schülermannschaften spielten noch souveräner: Sowohl die Schüler 1 als auch die Schüler 2 haben sich im Viertelfinale mit zwei deutlichen 4:0 Erfolgen durchgesetzt. Die Schüler 1 (Robin Veit, Timo Weßbecher und Manuel Kraus) siegten bei TTF Rastatt I und die Schüler 2 (Julian Höllig, Nico Heck und Christian Braun) gaben den Gästen aus TTC Rastatt I ebenso deutlich das Nachsehen.  Herzlichen Glückwunsch an alle. 
Allen Mannschaften wünschen wir für das Halbfinale viel Erfolg und den beiden Schülermannschaften das nötige Losglück, damit es nicht schon im Halbfinale auf das Zusammentreffen unser beiden Mannschaften kommt. Ein rein Durmersheimer Pokalendspiel bei den Schülern wäre natürlich sensationell.
[ Seitenanfang ]
Team Ritter Sport schlug sich ritterlich
 Marcus Heck und Hansjörg Heck als Team "Ritter Sport" schlugen sich beim 2er Mannschaftsturnier (Aktiver Jugendlicher mit nichtaktivem Spielpartner) ritterlich und setzten sich im Endspiel gegen das Team "Mc Drivers" Manuel und Rainer Kraus durch. Den dritten Platz erreichten die "Nikoläuse unter Strom", bestehend aus Timo Wessbecher mit Spielpartner Erhardt Endress, der verletzungsbedingt ausscheiden musste,  für den aber dann Robin Würdinger einsprang. An Erhardt Endress an dieser Stelle herzliche Grüße und unsere besten Genesungs- wünsche.
13 Teams waren am Sonntag den 23.01.2005 am Start. Es gewann die Mannschaft, die als erste
2 Siege erreichte, zunächst spielen die an eins gesetzten Spieler, dann die an 2 gesetzten Spieler gegeneinander, bei Spielgleichheit mußte das Doppel das Match entscheiden. Gegen 13:00 Uhr hatte man mit dem Turnier begonnen, gegen 18:00 Uhr standen die Sieger fest. Hier die weiteren Platzierungen: 4. Last Chance (Team Bertsch), gemeinsame 5te:  die Unschlagbaren und die Unglaublichen I, gemeinsame 7te:  NiJoe (Team Heck) und die Lässigen , gemeinsame 9te: White Tigers und MichAlex (Team Fürniß) gemeinsame 11te: . Die Unglaublichen 2 (Team Wiegratz) und No Name (Team Veit) 13: Die Schnappis (Team Ring). Der Abschluss mit Pokalübergabe fand in diesem Jahr im Oberwaldclubhaus statt. Turnierleiter Martin Kistner konnte auf ein außerordentlich faires und schönes Turnier hinweisen. Da  konnten die Youngster  den „Oldies“ mal zeigen,  wo es lang ging. Zum Abschluss ließ man sich dann gemeinsam mit deutscher bzw. asiatischer Küche verwöhnen.
[ Seitenanfang ]
 
2. Bezirksrangslistenturnier der Jungen in Iffezheim

Am Wochenende fand der zweite Durchgang der Jungenrangliste in Iffezheim statt und unsere 6 Teilnehmer zeigten größtenteils wieder hervorragende Leistungen. Die Ergebnisse im einzelnen.
Marcus Heck hat sich mittlerweile in der stärksten Gruppe etabliert und orientiert sich immer weiter nach oben. Mit einer Bilanz von 4:3 Spielen belegte er einen tollen 4. Platz.
Robin Veit hat als einer der jüngsten Spieler in der 2. Gruppe einen schweren Stand. Nachdem er sich im 1. Durchgang gerade noch in der Gruppe behaupten konnte, belegte er dieses Mal mit 2:7 Spielen nur den 9. Platz und muss leider wieder in Gruppe 3 absteigen. Beim letzten Durchgang sollte der Wiederaufstieg aber drin sein.
Die größte Überraschung gelang Manuel Kraus und Timo Weßbecher. Manuel, der im 1. Durchgang von der Gruppe 4 in die Gruppe 3 aufgestiegen ist, hat einen glatten Durchmarsch hingelegt und mit 8:1 Spielen einen super Tag erwischt und den 1. Platz in seiner Gruppe belegt. Er musste sich im ersten Spiel nur Timo geschlagen geben. Aber auch Timo konnte überzeugen und belegte mit 7:2 Spielen den 2. Gruppenplatz. Beide steigen nun in die 2. Gruppe auf. Dass es dort schwer zur Sache geht, hat Robin ja schon erfahren. Großes Kompliment an Euch !!! 
In Gruppe 4 trat Nico Heck an und er konnte seinen Mittelfeldplatz verteidigen. Mit 3:4 Spielen belegte er am Ende einen guten 5. Platz. 
In Gruppe 5 wusste Julian Höllig zu überzeugen. Mit 5:0 Spielen belegte er den 1. Gruppenplatz und darf sich nun im letzten Durchgang mit Nico in der Gruppe 4 messen. 
Auch Dir herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg !! 
A propos letzter Durchgang: Der findet am So 27.02.2005 statt. Bitte merkt Euch den Termin schon mal vor. 

Bruno Kistner
[ Seitenanfang ]
 
Marcus Heck, Robin Veit und Fisnik Haziri erfogreich 
bei den Bezirksmeisterschaten in Ifferzeim

Die Betreurer Hans Grau, Josef Vraschda und Martin Kistner konnten sich bei den Bezirks- meisterschaften 2004 sehr über die gezeigten Leistungen aller Durmersheimer Jugendlichen freuen. Neben den "alten Hasen" startete mit Alexander Fürniß auch ein Neuzugang der Abteilung TT in der niegelnagelneuen Iffezheimer Halle. Insgesamt 15 junge TUS Teilnehmer waren am Start. Tolle Plazierungen erreichten Marcus Heck mit seinem 2. Platz in der Alterskasse U15 sowie Robin Veit mit dem 3. Platz bei den U13. Im  Doppel konnten Macus Heck mit seinem Partner Johannes Neugebauer (Rauental) Platz 2 U15 sowie Fisnik Haziri /Jonas Kawka (TTF Rastatt) Platz 3 U13 erreichen.  Die Treppchenplätze belegen, daß sich der TUS im Bezirk sehen lassen kann. Vielen Dank an die Schlachenbummler, die Interesse am Tischennisgeschehen gezeigt haben. 

 


      Robin Veit                     Marcus Heck                           Alex Fürniß
                                        Johannes Neugebauer
[ Seitenanfang ]
 
Erfolgreiches Abschneiden der Jungen bei der Qualifikation zur Bezirkstangliste 
Bei dem Bezirksqualifikationsranglistenturnier der Jungen, das in Ötigheim stattfand, waren wir mit insgesamt 10 Teilnehmern vertreten. Die Jugendlichen traten dabei in einer Einzelkonkurrenz in ihrer entsprechenden Altersklasse an und mussten dabei je nach Gruppenstärke 7–9 Spiele bestreiten. Nur die jeweiligen beiden Gruppenbesten qualifizierten sich direkt für die 3 Bezirksranglistenturniere.  Man durfte sich also keine großen Ausrutscher leisten, um eine Runde weiter zu kommen. 
Sehr erfreulich ist, dass 4 Jugendliche dieses Ziel erreicht haben.  Im einzelnen sind dies: 
Jahrgang  Name   Spielergebnisse Gruppenplatzierung 
U18       Manuel Kraus       7:1               2.
U15       Timo Weßbecher 8:0               1.
U15       Nico Heck            7:1               2.
U14       Fisnik Haziri         7:0               1.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser guten Leistung !
Etwas Pech hatte Julian Höllig, der leider  nur den dritten Platz in seiner Gruppe belegte. Mit  6:1 Siegen konnte er zwar das gleiche Spielverhältnis wie der Erst- und Zweitplazierte vorweisen, aber aufgrund des etwas schlechteren Satzverhältnisses hat er direkte Qualifikation denkbar knapp verpasst.  Es besteht aber noch etwas Hoffnung, da insgesamt 7 Jugendliche über eine Härtequote die Möglichkeit bekommen, an der Bezirksrangliste teilzunehmen. Die Entscheidung trifft aber letztlich der Bezirksjugendausschuss. 
Die restlichen Teilnehmer (Robin Würdinger, Christian Braun, Lars Wiegratz, Sandro Ring und Florian Horn) kamen größtenteils mit einem ausgeglichenen bzw. leicht negativen Spielverhältnis und einer Platzierung im Gruppenmittelfeld nach Hause.  Insgesamt gesehen ist das ein tolles Ergebnis ! 
Marcus Heck und Robin Veit hatten sich bereits aufgrund der sehr guten Leistungen in der letzten Saison für die drei folgenden Turniere direkt qualifiziert und waren deshalb von der Ausscheidung freigestellt.  So ist der TuS Durmersheim sicher mit 6 Teilnehmern bei der Jungen-Bezirksrangliste vertreten. Wir wünschen Euch jetzt schon viel Spaß und Erfolg. 
Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Eltern und an die Betreuer,  die unsere Jugendlichen an den beiden Tagen begleiteten und unterstützten. 

 

[ Seitenanfang ]
 
Robin Veit erreicht 21. Platz bei Baden-Württemberg Endrangliste U13

Am 20.Juni fand die Baden-Württemberg-Endrangliste des Jahrgangs U13 in Neuenstein statt. 
Mit seinem 8. Platz bei der südbadischen Endrangsliste hatte sich Robin Veit für die besten 32 Jugendspieler seines Jahrgangs in Baden-Württemberg qualifiziert. Allein das Erreichen dieses Turniers ist schon eine ganz tolle Leistung. 
Dass es in Neuenstein nicht ganz einfach würde, um mit den Besten mithalten zu können, war zu erwarten. Und so war es das oberste Ziel, Erfahrung zu sammeln und mal zu sehen, welche Spielstärke die Jugendlichen aus den beiden anderen Verbänden haben. In der Vor-, Zwischen und Endrunde durfte Robin insgesamt 7 Spiele austragen. Davon konnte er 3 Begegnungen gewinnen und so belegte er am Ende einen sehr achtbaren und leistungsgerechten 21. Platz. 
Herzlichen Glückwunsch zu diesem guten Ergebnis. 
So ging der Tag mit vielen schönen Eindrücken, einem tollen Endspiel und der Erkenntnis, dass man nur mit einer druckvollen und offensiven Spielweise zu den ganz Großen gehört, zu Ende. 
 

[ Seitenanfang ]
Thomas Bader, Marcus Heck und Björn Kuhs waren bei den Bezirks-Pokalmeisterschaften erfolgreich

[ Bild ]
Etwas überraschend,  aber hoch verdient hat Thomas Bader die Jungen A Konkurrenz gewonnen und damit als erster Durmersheimer den Pokal als bester Jugendlicher im Bezirk geholt.
Im ersten Gruppenspiel hatte er gleich mit Späth aus Rastatt einen der Favoriten als Gegner. In den ersten beiden Sätzen ließ er dem verdutzt schauenden Rastatter keine Chance und gewann diese recht deutlich. Im dritten Satz wurde es dann enger, doch mit etwas Glück und starken Nerven machte er den Sack zum 3:0 zu. Im zweiten Gruppenspiel ließ die Konzentration gegen Happek nach gewonnenem ersten Satz dann nach, da mit diesem Satz der Gruppensieg schon fest stand und so ging das Spiel mit 1:3 verloren.
Im Halbfinale wartete mit Daniel Sommer dann ebenfalls ein Rastatter, der die Niederlage seines Doppelpartners zuvor wettmachen wollte. Jedoch fertigte Thomas den Rastatter regelrecht 3:0 ab und gab ihm im dritten  Satz mit 11:0 sogar die Höchststrafe.
Der Gegner im Finale war der an Nummer 1 gesetzte Florian Koch aus Gamshurst. In den ersten beiden Sätzen hatte Thomas keine Chance und verlor diese deutlich. Im dritten wurde der Gamshurster dann etwas überheblich und als Thomas beim Stande von 8:10 zwei Matchbälle abwehrte und den Satz noch gewann, wurde der Gegner langsam nervös und Thomas fand immer besser ins Spiel. Schließlich verwandelte er im fünften Satz dann den ersten Matchball zum verdienten 3:2 Erfolg.
Darüber hinaus errangen Marcus Heck und  Björn Kuhs einen gemeinsamen dritten Platz bei den Jungen U 15. Leider konnte Marcus die Abwesenheit von Patrick Pfistner (Ottenau) nicht ausnutzen und unterlag lediglich im Halbfinale gegen den schwächer eingeschätzten Johannes Neugebauer(Rauental). Für Björn ist der erreichte dritte Rang ein super Erfolg, bedenkt man,  dass er im Viertelfinale Andreas Adam geschlagen hat und erst im Halbfinale gegen den für ihn ungewohnten Abwehrspieler Opolka scheiterte. Den Bezirksmeistertitel der Gruppe U15 im Doppel sicherten sich unbedrängt Marcus Heck / Johannes Neugebauer. 
Insgesamt standen 14 Jugendliche der Abteilung an den Platten des Ludwig Wilhelm Gymnasiums in Rastatt.

Thomas Bader

Marcus Heck und Björn Kuhs

[ Seitenanfang ]

Schülermannschaft erreicht 4.Platz bei der südbadischen Mannschaftsmeisterschaft

Am vergangenen Samstag fand die südbadische Mannschaftsmeisterschaft der Schüler in Klettgau statt.  Dabei traten die sechs besten Schülermannschaften der verschiedenen Bezirke gegeneinander an.  Die Vorrunde wurde in zwei 3er Gruppen gespielt. Der Sieger jeder Gruppe bestritt das Endspiel und die jeweiligen Zweitplazierten spielten um den 3. Platz. 
In der ersten Begegnung trafen unsere Schüler auf die Mannschaft des SF Goldscheuer und da ging es gleich richtig zur Sache. Die Gegner waren uns größtenteils überlegen und so ging das Spiel recht deutlich mit 6:2 verloren. Nur Robin Veit konnte sein Einzel und ein Doppel mit seinem Partner Timo Weßbecher gewinnen. 
Im zweiten Spiel gegen den TTC Blumberg ging es dann um den Einzug ins kleine Finale. Und hier lief es dann deutlich besser. Mit einem 6:1 Sieg ließen wir dem Gegner keine Chance und gaben insgesamt nur 3 Sätze in der Partie ab.  Die Vorrunde war als erfolgreich überstanden und wir hatten dann noch ein wenig Zeit, den Gegner um Platz 3 zu beobachten. Es wurde schnell klar, dass uns mit dem TTC Endingen ein heißer Tanz erwarten würde und das Spiel wurde ein echter Krimi. Zunächst sah es ziemlich schlecht für unsere Jungs aus. Nach den Doppeln stand es bereits 2:0 für den Gegner und als nur Robin Veit einen Punkt  aus den nächsten 3 Spielen für Durmersheim gewinnen konnte, lagen wir fast schon aussichtslos mit 1:4 zurück.  Doch so ganz kampflos wollten sich die Schüler nicht ergeben. Timo Weßbecher sorgte mit einem deutlichen 3:0 Sieg für den Anschluss und als Robin Veit sein 2. Spiel im 5. Satz gewann, stand es plötzlich nur noch 3:4. Es kam also wieder Hoffnung auf. Leider verlor dann Fisnik Haziri sein Spiel und Endingen ging wieder mit 2 Punkten in Vorsprung. Die beiden letzten Einzel mussten also die Entscheidung bringen. Sehr erfreulich ist, dass Sören Kuhs sein Einzel souverän mit 3:0 gewinnen und so sein persönliches Erfolgserlebnis auf Verbandsebene verbuchen konnte. Die ganze Last lag nun auf Timo Weßbecher. Das Spiel ging über 5 Sätze und wurde zur richtigen Nervenbelastung für die Spieler und Zuschauer. Timo lag jeweils mit 0:1 und 1:2-Sätzen zurück, konnte jedoch immer wieder ausgleichen. Im 5-Satz verlor er dann denkbar knapp mit 9:11. 
So ging das Spiel mit 6:4 recht unglücklich verloren und die Enttäuschung war sehr groß, insbesondere wenn man bedenkt, dass wir bei einem Unentschieden den 3. Platz aufgrund des besseren Satzverhältnisse gewonnen hätten.

Das ist aber überhaupt kein Grund den Kopf hängen zu lassen, denn der 4. Platz auf Verbandsebene ist ein tolles Ergebnis und auch Euer Trainer ist mit Eurer Leistung sehr zufrieden. 


Vordere Reihe von links: Sören Kuhs, Robin Veit, Timo Weßbecher und Fisnik Haziri
Hintere Reihe von links: Hr. Haziri, Hr. Veit und die Betreuer Bruno und Martin Kistner
 

[ Seitenanfang ]

 
Robin Veit erreicht den 8. Platz bei den Top 24-Rangliste des STTV

Für Robin Veit ging es gleich einen Tag später in Jestetten wieder an die Platte in einem großen Turnier auf Verbandsebene. Mit seinen guten Leistungen im Bezirk hatte er sich für die besten 24 Spieler des Jahrgangs U13 qualifiziert. 
In der Vorrunde, die in 4er-Gruppen ausgetragen wurde, konnte er 2 Spiele gewinnen und musste sich nur dem letztendlich 6-Platzierten geschlagen geben. Mit diesem Ergebnis war er nun bereits unter den Top12 und das ist schon eine super Leistung. 
Der Modus sah nun vor, dass eine einzige Begegnung um den Einzug in die TOP  6, die eine direkte Qualifikation die baden-württembergische Endrangliste bedeutete, ausschlaggebend war. In diesem Spiel traf Robin auf Lukas Mai vom SV Ottenau,  einen guten Bekannten aus dem Bezirk Rastatt/Baden-Baden.  Das Spiel stand nach den ersten beiden Sätzen 1:1 und es schien ein spannendes Match zu werden. Dann konnte Lukas allerdings seine größere Routine ausspielen und Robin verlor das Spiel mit 3:1 Sätzen.  Die Leistung ist aber dennoch sehr hoch zu bewerten, da sein Gegner den 2. Platz des Turniers belegte. 
Anschließend wurden die Plätze 7 bis 12 ausgespielt und Robin musste noch 5 mal an die Platte. Nachdem die erste Enttäuschung überwunden war, konnte er noch 4 Spiele gewinnen und so belegte er am Ende einen hervorragenden 8. Platz. Gratulation zu dieser tollen Leistung. 

 

[ Seitenanfang ]